Nadelbäume aus aller Welt und einige Andere
Nadelbäume aus aller Weltund einige Andere

Urweltmammut

Metasequoia glyptostroboides

 

Hier die Metasequoia-Allee auf der "Mainau", gepflanzt Anfang der 1950-er Jahre, ein bewegendes Gefühl, alleine zwischen diesen Giganten durchzuschreiten, unteres Bild ... Wurzelansatz eines besonders schönen Exemplares.

 

 

 

 

 

Einer der Schönsten und Größten hier im Unterland, ausserdem mein präferierter Samenlieferant, Erntezeitpunkt Ende Dezember, kurz nach einem Wintersturm, da liegen dann die Zapfen mitsamt kleineren Ästen in Mengen um den Baum herum auf dem Boden.

 

 

 

Mit Entsetzen musste ich dieses Jahr (2018) im Sommer zur Kenntnis nehmen, dass mein Samenlieferant entfernt wurde und einem Vorplatz für das Haus weichen musste,

Schade, Schade.

 

 

 

Auch dieses Schmuckstück hat im Sommer 2014 an Wassermangel gelitten

Diesen Baum habe ich bisher als Mutterpflanze für die Stecklingsvermehrung genutzt, da er mir als Mehrfachstamm nicht besonders geeignet erschien, um ihn ins Grundstück zu entlassen.

Stecklingsvermehrung relativ leicht. Baum-Nr. 16

Erfolgreiche Bewurzelungsversuche,

geschnitten Juli 2013

Inzwischen steht einer der ersten, gepflanzten Bäume, in prächtigem Herbstkleid, ein wunderschönes Bronze-Rostrot, es ist Oktober 2015 und das gute Stück ist schon mächtig gewachsen, er misst jetzt ziemlich genau 3 Meter, weiter so ...

 

 

 

 

 

Ich trau mich das fast nicht zu sagen .....,

ziemlich sicher ist das gute Stück tot,

im Mega-Sommer 2018 wurde er innerhalb von nur einer Woche braun.

 

Eine Klitzekleine Hoffnung besteht noch, aber dafür muss ich jetzt abwarten bis in´s Frühjahr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dieter Issig