Nadelbäume aus aller Welt und einige Andere
Nadelbäume aus aller Weltund einige Andere

Chinesische Spiesstanne

Cunninghamia lanceolata

 

Zwieselbildung, ich werde mal im kommenden Jahr (2015) versuchen, per Steckling an Zuwachs zu kommen, Baum-Nr. 139
Schöner frischer Austrieb, schönes hellgrün, obwohl schon Okt. (2014), Blick von oben
Bild v. 7. Nov. 2015

Stecklinge zu Schneiden, habe ich mich noch nicht getraut ....., aber durch Zufall bin ich auf einem anderen Weg zum gleichen, wenn nicht besseren Erfolg gekommen .... ich wollte ein vermeintliches Stück Unkraut im Stammbereich herausreißen und habe dann gesehen, was ich da in der Hand hatte, nämlich ein Stammtriebling (unterhalb der Erdoberfläche) mit eigenem Wurzelwerk .... Schwuppdiwupp eingepflanzt und geschützt aufgestellt, ist jetzt etwa 2 Monate her. Ich habe dann ein paar Tage noch mal nach der Mutterpflanze gesehen, und festgestellt, dass da noch zwei weitere Schößlinge vorhanden sind, die ich dann natürlich auch gleich entnommen und eingepflanzt habe, jetzt müssen sie nur noch den Winter überstehen.

 

 

Nun, wie man sieht, Experiment geglückt, wunderschönes, frisches, helles Grün.

 

 

.... und auch der Winter ist überstanden, Hurra.

Schön zu erkennen, oben wird eine neue Zweigetage  angelegt und auch an den alten Zweigspitzen tut sich was ....

Anfang April 2017 ist auch die Cunninghamia in die Erde gekommen.

Wie man erkennen kann, habe ich den Zwiesel noch nicht entfernt, der Baum soll machen, was er will.

.

 

Wie man sieht habe ich mich 2017 doch noch entschieden, und habe den Zwieseltrieb entfernt und einen Stecklingsversuch gewagt, mit Erfolg. Bild von Mai 2018

Dazu habe ich die Zweigenden abgeschnitten und gewartet, bis die Wundstellen abgetrocknet waren, den Leittrieb natürlich stehen lassen. (Das verhindert, dass der Steckling zu viel Wasser verdunstet, welches er nicht nachliefern kann, weil er ja (noch) keine Wurzeln hat)

Eingepflanzt und unter Glas an ein helles Fenster gestellt, frostfrei überwintern und fertig.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dieter Issig