Nadelbäume aus aller Welt und einige Andere
Nadelbäume aus aller Weltund einige Andere

Blauer Bergmammut

Juli 14, Höhe ca. 115 cm, Baum-Nr.

Sequoiadendron giganteum glauca

 

 

Stellenweise verharzte Schuppenbildung am Stamm

 

Der Baum auf den beiden oberen Bildern gibt es leider nicht mehr, ich habe ein Zwieselstück entfernt und wollte daraus Stecklinge machen, dabei muss ein Bakterium oder Ähnliches eingedrungen sein, das den Baum zerstört hat.

Denke mal, es war ein feuchter Tag, das war wahrscheinlich der Fehler, und zusätzlich kein sauberes Werkzeug, na ja, nächstes mal machen wir das besser.

 

Sept. 14, Höhe ca. 35 cm, Baum-Nr. 13

Noch ein Jüngling ....

Bläuliches Blattwerk

 

Der oben gezeigte Baum lebt zwischenzeitlich auch nicht mehr, ich hatte ihn 2016 ausgepflanzt und er hat auch in 2017 ausgetrieben und schönes bläuliches Blattwerk ausgebildet, aber aus mir unerklärlichen Gründen ist er im August 2017 plötzlich braun geworden und hat den Dienst quittiert.

Bis auf Weiteres habe ich kein Interesse an einer neuen Pflanzung .... an der Stelle, wo er Stand, habe ich jetzt erstmal eine Weihrauchzeder (Calocedrus decurrens) gepflanzt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dieter Issig